FDP-Fraktion im Rat der Stadt Oldenburg

Personal im Gesundheitsamt

c: Stadt Oldenburg

Die Landesregierung, insbesondere die Sozialministerin, hat angekündigt, das Personal in den Gesundheitsämtern aufzustocken. Dies in Anbetracht der Situation und der damit erforderlichen Teststrategie im Rahmen des öffentlichen Schutzes von Neuinfektionen und der Bewältigung der Pandemie.

Ich bitte daher den Oberbürgermeister um Auskunft darüber, ob und inwieweit die Stadt Oldenburg das Gesundheitsamt kurzfristig mit Personal aufstocken wird. Des weiteren bitte ich um Information darüber, wie sich derzeit die Personalsituation und die Arbeitsbelastung im Gesundheitsamt Oldenburg darstellt.

Personal im Gesundheitsamt - Antwort des Oberbürgermeisters

Die Arbeitsbelastung im Gesundheitsamt ist erwartungsgemäß derzeit sehr hoch. Es ist festzuhalten, dass die Kollegen und Kolleginnen im Gesundheitsamt mit hohem persönlichen Einsatz der aktuellen Situation begegnen und die Leistungsfähigkeit des Gesundheitsamtes gesichert ist. Die Verwaltungsführung steht in engem Austausch mit der Leitung des Gesundheitsamtes. Sofern personelle Bedarfe bestehen, werden diese mit höchster Priorität innerhalb der Stadtverwaltung gedeckt.

Durch unterschiedliche Maßnahmen - z.B. der verstärkte Einsatz des Servicecenters und die Krisenstabsstruktur - wird das Gesundheitsamt soweit wie möglich entlastet.

Mit Blick auf die, von der Landesregierung erwartete Aufstockung des Personals in den Gesundheitsbehörden, damit die Teststrategie im Rahmen des öffentlichen Schutzes von Neuinfektionen und der Bewältigung der Pandemie, verstärkt werden kann, ist anzumerken, dass in Oldenburg mit dem Aufbau angepasster Strukturen begonnen wurde. Damit das medizinische Fachpersonal entlastet wid, ist mit der Schulung von Verwaltungsmitarbeitern begonnen worden. Diese Verwaltungskräfte, die aus anderen Ämtern stammen, sollen bei der telefonischen Identifizierung von Kontaktpersonen unterstützen. Dennoch ist zu bedenken, dass diese Tätigkeit immer in Begleitung von medizinischem Fachpersonal erfolgen muss.